Audi AG
Steuergeräteanalyse in der Entwicklung

 
Eine Vielzahl heutiger Innovationen im Automobilbau wird durch neue und leistungsfähigere Elektroniksysteme erreicht. Während heute Steuergeräte bereits in frühen Entwicklungsphasen unter verschiedenen Szenarien kontrolliert getestet werden können, ist bei der Auswertung der dabei entstehenden Testdaten noch viel manuelle Arbeit nötig. Diese wird sowohl durch die großen Mengen an Testdaten als auch durch die Komplexität der Systeme, die ein einzelner Entwickler kaum mehr überblicken kann, erschwert.

Die Lösung: Semantic Business Analytics

 
Mit Hilfe einer Ontologie kann sowohl das Wissen über das Sollverhalten eines Steuergerätes als auch das Wissen der Entwickler über bestimmte Fehlerkonstellationen in einem einzelnen Modell integriert und maschinenverarbeitbar gemacht werden. Die Testdaten können dann mit Hilfe des OntoBrokers gegen das definierte Modell geprüft werden. Abweichungen vom Soll-Verhalten bzw. Fehler werden dabei nicht nur erkannt sondern durch die regelbasierte Verarbeitung auch erklärt. Dadurch kann sich ein Entwickler im Besonderen auf die Analyse von neuen Fehlern konzentrieren. Bei Bedarf können die vorhandenen Regeln einfach und schnell iterativ an sich ändernde Anforderung angepasst und weiterentwickelt werden, da das Logiksystem immer in sich konsistent bleibt.

Durch den Einsatz der Lösung werden trotz der hohen Komplexität in der Steuergeräteentwicklung mit Hilfe einer effizienten Testmethodik nachhaltig die Fehler reduziert und die Entwicklung beschleunigt.

Weitere Informationen ...

Die Audi AG im Internet:

www.audi.de

Paper:

Ontologiebasierte Steuergeräteanalyse